Jetzt alles über HK- Produkte
 
StartseiteStartseite  HK-helis PortalHK-helis Portal  KalenderKalender  FAQFAQ  SuchenSuchen  AnmeldenAnmelden  Login  Impressum  
Navigation
 Index
 Mitglieder
 Profil
 FAQ
 Suchen
Ähnliche Themen
Partner und Unterstützer

www.heliernst.de

Unser Shop:
Besucherzähler seit 25.10.2011 11:15
Bitcoins

Teilen | 
 

 HK 600 gt - Setup Empfehlung

Nach unten 
AutorNachricht
Barong

avatar

Anzahl der Beiträge : 9
Anmeldedatum : 02.03.18
Alter : 47
Ort : Münsingen/BE

BeitragThema: HK 600 gt - Setup Empfehlung   Sa 03 März 2018, 17:46

Hallo Gemeinde,

Ich möchte mich kurz mal Vorstellen.

Ich heisse Patrick und komme aus der Schweiz nähe Bern.
Vor ca. 10 Jahren habe ich das letzte Mal einen Heli geflogen.
Dies war ein Raptor 50 Verbrenner. Jedoch war ich nicht wirklich der absolute Profi.
Ich habe es bis zum Rundflug geschafft Wink
Ab und an, bin ich auch Fläche geflogen.

Jetzt habe ich wieder Zeit und auch Lust um mit dem tollen Virus anzufangen.
Der Simulator ist bereits installiert und auch ein neuer Sender ist vorhanden. Es handelt sich um die Taranis X9D plus inkl. Sender.

Nun zum Thema.
Mein Plan ist:

- HK 600 gt
- Motor: Turnigy T600 Brushless Outrunner für 600 Heli (880kv)
- Regler: Hobbywing Platin 100A V3 Brushless Regler w / 10A BEC
- 6s Akku mit 40-45C (min. 2x)

Was sind eure Empfehlungen für:
- Gyro
- Servo für TS
- Servo für Heck

Was brauche ich noch für das Setup?

Für eure Hilfe und Ratschläge bin ich sehr dankbar.
Schliesslich hat sich ja ziemlich viel geändert und verbessert seit 10 Jahren Very Happy

Gruss Patrick
Nach oben Nach unten
Hubi-Tom
Moderator
Moderator
avatar

Anzahl der Beiträge : 2104
Anmeldedatum : 10.01.11
Ort : Frankfurt /Main

BeitragThema: Re: HK 600 gt - Setup Empfehlung   Sa 03 März 2018, 19:31

Very Happy  hi Patrick
sieht schon mal ganz gut aus dein Plan,,, dir ist aber bewusst das dein gewählter Motor zu breit für das originale Chassis vom GT 600 ist?
Desweiteren bleibt festzustellen, das mit dem original-Getriebe des GT 600 ein Motor, sollte er mit den 6S Accus betrieben werden, so ab 1100 ~ 1250 KV haben sollte..
bis hierher erstmal,,,willkommen im Club

ps: schau doch mal im Board "SETUPS" nach,, da werden einige erprobte setups vorgestellt

_________________
grüssle


I LOVE ROCK'N ROLL
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

»Ich lege hier für den Fall meines Todes das Bekenntnis ab, dass ich die deutsche Nation wegen ihrer überschwänglichen Dummheit verachte und mich schäme, ihr anzugehören.«

(Arthur Schopenhauer)
Nach oben Nach unten
Peter B.
Moderator
Moderator
avatar

Anzahl der Beiträge : 4822
Anmeldedatum : 01.12.10
Alter : 54
Ort : Augsburg

BeitragThema: Re: HK 600 gt - Setup Empfehlung   Sa 03 März 2018, 19:40

Hallo Patrick,

erstmal herzlich Willkommen, hier im HK-Heliforum.
Schön dass ein "Ehemaliger" wieder zum Hobby zurückfindet.

Barong schrieb:
...........

Nun zum Thema.
Mein Plan ist:

- HK 600 gt   okay
- Motor: Turnigy T600 Brushless Outrunner für 600 Heli (880kv) Bei diesem Motor musst Du das Chassis ausfräsen > siehe diesen Thread hier: >>> [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]
- Regler: Hobbywing Platin 100A V3 Brushless Regler w / 10A BEC    okay
- 6s Akku mit 40-45C (min. 2x)     mit 5000 mAh okay

Was sind eure Empfehlungen für:
- Gyro  kommt drauf an ob Du mit Paddel fliegen willst oder Flybarless, ansonstsen für good old School den 401er oder den GA-250
- Servo für TS    RotorStar Servos
- Servo für Heck   RotorStar Servos

Was brauche ich noch für das Setup?
Schau doch einfach mal in das Setup-Board > hier mein Setup, dass ich immer noch fliege >>> [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

Für eure Hilfe und Ratschläge bin ich sehr dankbar.  Auch der Aufbau des HK 600 GT ist unzählige Male hier beschrieben, lies einfach mal so einen Aufbau Thread durch und stell die Fragen dann während deines Aufbaus, wie sie kommen.
Keiner will Dich am Anfang mit Tipps "erschlagen"
Diese Thread kann ich Dir empfehlen, er liest sich erfrischend >>> [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

Schliesslich hat sich ja ziemlich viel geändert und verbessert seit 10 Jahren  Very Happy

Gruss Patrick

Fliegergrüße
Peter alias Heli-Player

_________________
Zum Fliegen geboren, zur Arbeit gezwungen!  [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]  
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]
Nach oben Nach unten
Hubi-Tom
Moderator
Moderator
avatar

Anzahl der Beiträge : 2104
Anmeldedatum : 10.01.11
Ort : Frankfurt /Main

BeitragThema: Re: HK 600 gt - Setup Empfehlung   So 04 März 2018, 10:07

Very Happy hier erstmal mein tip zur Motorwahl:

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

er passt wunderbar in das chassis und ist mit ca 25€ nicht allzu teuer, desweiteren halt optimal für 6S Accus und deinem Regler.

_________________
grüssle


I LOVE ROCK'N ROLL
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

»Ich lege hier für den Fall meines Todes das Bekenntnis ab, dass ich die deutsche Nation wegen ihrer überschwänglichen Dummheit verachte und mich schäme, ihr anzugehören.«

(Arthur Schopenhauer)
Nach oben Nach unten
Barong

avatar

Anzahl der Beiträge : 9
Anmeldedatum : 02.03.18
Alter : 47
Ort : Münsingen/BE

BeitragThema: Re: HK 600 gt - Setup Empfehlung   So 04 März 2018, 10:16

Guten Morgen,
Habe mein Setup nochmals überdenkt. Embarassed

Jedoch zuerst ein riesiges Merci an euch beiden für die tollen und lehrreichen Ratschläge.

Ich hatte mich jetzt eigentlich für den Standard Motor "Turnigy 600H Typhonn (1100kv)“ entschieden.
Leider ist dieser überall nicht mehr Lieferbar, so wie der „Turnigy T600 Brushless Outrunner für 600 Heli (1100kv)“ auch.

Was kann ich sonst noch verbauen, mit der Anliegen Leistung wie der Standartmotor, ohne das ich am Chassis Basteln muss?

Ansonsten möchte ich dieses verwenden:

- Motor ??? (mit 6s ab 5000 mAh betrieb)
- Regler: Hobbywing Platin 100A V3 Brushless Regler w / 10A BEC (HK)
- Gyro: GA-250 mini-mems-gyro (HK)
- Servo TS: BMS-620 mg (HK)
- Servo Heck: BMS-661 dmg (HK)

1. Frage: muss ich zur doppelten Sicherheit noch ein extra BEC an Bord nehmen?
2. Frage: Welche Rotorblätter? Preis-Leistung.

Danke für die Infos.
Gruss Patrick

PS: habe so eben den Antwort von Tom gesehen. (Motor: Turnigy 600 Serie 1220kv Brushless Outrunner)
Nach oben Nach unten
Hubi-Tom
Moderator
Moderator
avatar

Anzahl der Beiträge : 2104
Anmeldedatum : 10.01.11
Ort : Frankfurt /Main

BeitragThema: Re: HK 600 gt - Setup Empfehlung   So 04 März 2018, 10:51

Very Happy Very Happy  naja, zu deinem extra-BEC gibt es bestimmt 100 meinungen, ich fliege den HK 600 als normalen Paddler am liebsten und da ist der Regler mit seinem 10A BEC ausreichend !
anders sieht es in der FBL version aus,, allein schon wegen der auslegung ist das setup ein anderes,, da wird ein Regler mit 120A verbaut ,OHNE BEC ! welches dann mit einem externen BEC ,mit 20A betrieben wird...

wie oben beschrieben, der Motor ist klasse und hat mehr als genug power...

ps: zu einer sicherheitslösung würde ich, falls gewünscht eher zu einem Pufferaccu raten...

und Rotorblätter? diese hier sind vollsymetrisch und als Allrounder einzustufen, nebenher auch noch günstig,,,
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

_________________
grüssle


I LOVE ROCK'N ROLL
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

»Ich lege hier für den Fall meines Todes das Bekenntnis ab, dass ich die deutsche Nation wegen ihrer überschwänglichen Dummheit verachte und mich schäme, ihr anzugehören.«

(Arthur Schopenhauer)
Nach oben Nach unten
Barong

avatar

Anzahl der Beiträge : 9
Anmeldedatum : 02.03.18
Alter : 47
Ort : Münsingen/BE

BeitragThema: Re: HK 600 gt - Setup Empfehlung   So 04 März 2018, 18:17

Noch ein mal ein Hallo in die Runde,

Ich wahr heute Tauchen bei uns im See und hatte ganz per Zufall mit einem Tauchkollege, denn ich nicht kannte einen smalltalk. Razz
Dieser hat mir wärmstens Empfohlen mit FBL zu fliegen. Es sei ja auch zeitgemäss.

Nun ja irgendwie wahr dies einleuchtend für mich und absolut Neuland. Shocked
Da seine Zeit sehr knapp wahr, konnte er mir leider nichts genaueres über Produkte, … erzählen.

Da ich bereits von Tom schon mal ein kleines Muster des FBL gleich oben gelesen habe, muss und darf ich mein Setup noch einmal ändern.

Fragen:
- Wie sieht es mit dem "Spirit pro" aus?
- Gingen die Servos noch?
- Umbau des Rotorkopf?

- Motor: Turnigy 600 Serie 1220kv Brushless Outrunner (HK)
- Regler: Welche Alternative??? Dieser ist leider nicht mehr am Lager!!! "Hobbywing Platinum 120A V4 Brushless ESC w/10A BEC"
- Gyro: Spirit pro
- BEC: ???
- Servo TS: BMS-620 mg (HK)
- Servo Heck: BMS-661 dmg (HK)
- Rotorblätter: 600mm Glasfaser-Hauptblätter (HK)

Ich hoffe, dass ich nicht in ein Fettnäpfchen getreten bin.

Gruss Patrick
Nach oben Nach unten
Hubi-Tom
Moderator
Moderator
avatar

Anzahl der Beiträge : 2104
Anmeldedatum : 10.01.11
Ort : Frankfurt /Main

BeitragThema: Re: HK 600 gt - Setup Empfehlung   So 04 März 2018, 19:31

Neutral dank der vielschichtigen erfahrungen mit FBL und seinen systemen bin ich jetzt raus.
mach dich auf eine kostenexplosion gefasst,, denn da wird ein vollkommen anderes setup fällig ,
und günstig wird da gar nichts...

_________________
grüssle


I LOVE ROCK'N ROLL
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

»Ich lege hier für den Fall meines Todes das Bekenntnis ab, dass ich die deutsche Nation wegen ihrer überschwänglichen Dummheit verachte und mich schäme, ihr anzugehören.«

(Arthur Schopenhauer)
Nach oben Nach unten
Peter B.
Moderator
Moderator
avatar

Anzahl der Beiträge : 4822
Anmeldedatum : 01.12.10
Alter : 54
Ort : Augsburg

BeitragThema: Re: HK 600 gt - Setup Empfehlung   So 04 März 2018, 19:34

Zum Spirit Pro kann ich nichts sagen, da ich es nicht kenne.
Ich verwende Microbeast, 3D-H V2 und das Robird G31.

Zum Flybarless-Fliegen musst Du Dir einen Umbausatz des Rotorkopfes besorgen, da hier der Markt zwischenzeitlich relativ ausgedünnt ist, solltest Du mal bei Align googlen. Die Köpfe sind ok und preislich noch erschwinglich.
ESC solltes Du ein 120 A mit externem BEC oder externer Stromversorgung als HV Variante wählen.
Zudem brauchst Du andere Servos, da die analogen BMS nicht geeignet sind. HobbyKing bietet die Rotorstar 550MG an, die es auch als HV Variante gibt.
Du kannst Dich zumindest an den Daten der Rotorstar-Servos orientieren und vergleichbare Servos besorgen.
Wenn HK etwas nicht auf Lager hat, musst Du im Netz mal schauen, wo Du vergleichbares Equipment beziehen kannst.
Google mal nach Banggood, gogo-rc ............
Manchmal sind die deutschen Online Händler auch eine Alternative, hier ist der Jäger und Sucher gefragt, aber mit Google und Co. findet sich das Ganze.

Wenn dein Tauchkollege sich mit Flybarless auskennt, solltest Du mit ihm den Heli einstellen, denn sonst könnte es bis zum Erstflug eventuell steinig werden. Oft ist der Aha-Effekt beim anschaulichen erklären schnell da, während geschriebenes Wort im Forum oft zu Missverständnissen führt.

_________________
Zum Fliegen geboren, zur Arbeit gezwungen!  [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]  
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]
Nach oben Nach unten
Peter B.
Moderator
Moderator
avatar

Anzahl der Beiträge : 4822
Anmeldedatum : 01.12.10
Alter : 54
Ort : Augsburg

BeitragThema: Re: HK 600 gt - Setup Empfehlung   So 04 März 2018, 19:39

edit by MOD Peter:

ich hab den Trööt mal hier in das richtige Board geschoben, da es jetzt um das komplexe Thema 600er geht und nicht mehr nur um Servos.

_________________
Zum Fliegen geboren, zur Arbeit gezwungen!  [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]  
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]
Nach oben Nach unten
AndreasNRW

avatar

Anzahl der Beiträge : 338
Anmeldedatum : 24.10.11
Alter : 45
Ort : Neuss

BeitragThema: Re: HK 600 gt - Setup Empfehlung   Mo 05 März 2018, 14:17

Hallo Patrick,

die Idee mit einem 600er halte ich zuerst für eine gute Idee.

Ich fliege selber seit Jahren 450er (450 Pro DFC) und 500er (Pro DFC), das sind schon echte Powermaschinen, die einen Anfänger schnell überfordern können.
Auch habe ich mittlerweile einen Leute das Helifliegen nahe und beigebracht. Füt den blutigen Anfänger empfehle ich den guten alten 450 GT, da sind die Reparaturkosten klein, und wer 450er fliegen kann, kann alles fliegen.
Im zweiten Stepp empfehle ich dann auch die 600er, auch wenn sie deutlich kostspieliger sind als z.B. 500er. Aber 600er sind eher was für ruhigere Gangarten und auch für schlechter werdende Augen

Mittlerweile bin ich auch bei den 600er angekommen und habe die ruhigere Art zu fliegen kennen und schätzen gelernt. Alleine schon, weil sich dadurch die Zahl der Einschläge minimiert hat. OK technische Ausfälle können immer passieren.
Ich habe alle meine 600er, mittlerweile 3 Stück, als FBL bzw. DFC und als Direktanlenker aufgebaut.

Zu den Setups kann ich nur sagen funktionieren super, egal ob als Low RPM Kunstflugtrainer oder als Scalemechaniken.
Ich habe alle aufgebaut mit:

Regler: Hobbywing 100A LV V3 mit internem BEC (BEC funktioniert perfekt)

Motoren: unterschiedliche je nach Einsatz, 600 DFC mit Mikado Z-Power (ganz böser Powermotor), in den Scalemechaniken jeweils ein Assault 600 und einen Align 600 (für Rundflug völlig ausreichend)

Akkus: da verwende ich immer 2x die Zippy 4000 Compact mit 25C, da ich diese einzeln auch im einen 500ern fliege

Servos TS: RotoStar RS610 (zwar nicht Schnellsten, aber sehr kräftige Servos, laufen bei mir an FBL super)

Servo Heck: Rotorstar RS550 (nicht so stark, aber fürs Heck schnell genug, selbst für etwas Kunstflug)

Rotorköpfe: der DFC ist der vom Hobbyking bzw Gartt oder gogo.rc, lauft bei mir selbst mit 1400 RPM super, die anderen Rotorköpfe sind zusammengekaufte Sachen über Kleinanzeigen, kann aber auch den normalen FBL-Kopf von Gartt oder gogo.rc empfehlen, wenn man sie vernünftig aufgebaut hat.

Rotorblätter: also man kann sogar die ganz billigen vom Hobbyking FBL fliegen, die sind meist sogar recht gut gewuchtet, ABER es sind nicht die schönsten mit vielen optischen Fehlern. Dafür sind sie unschlagbar günstig!!! Ambitionierteren Fliegern würde dich doch zu etwas besseren Blättern raten, super Erfahrungen habe ich mit den 600er 3D Blättern gemacht, die man über ebay von Chinesen beziehen kann, sind zwar mit 33 Euro etwas teurer, gehen aber klasse. Aber natürlich kann man als Anfänger auch deutlich teurere Blätter ins Feld hauen  Twisted Evil

FBL Systeme: da habe ich schon viele ausprobiert, Microbeast (was ich persönlich am liebsten fliege), Clone vom Mircobeast (Turnigy 3D-H, TGZ, Hobbymate) gehen alle gleich, eigentlich kaum Unterschiede zu merken. Ist eben persönliche Geschmacksache.

Aber was man am Ende verbaut, sollte sich auch an den eigenen Flugkünsten orientieren, es macht in meinen Augen keinen Sinn die teuersten Komponenten in einen Anfängerheli zu verbauen, da diese übe kurz oder lang eh mal unsanft runterkommen werden.
Was man später macht, ist die Frage wo die Reise hingehen soll, Kunstflug, 3D oder gemütliches Scale. Wie gesagt, bis auf die Motoren verwende ich gleiche Setups, und sie funktionieren  lol!

Noch ein Tipp zum Schluss, wenn du dir einen HK 600 kaufst, kauf gleich zwei Mechaniken, eine zum Fliegen, eine als Ersatzteilspender, die Ersatzteile werden immer schwerer zu bekommen sein.
Ich habe mir gerade im kostenfreien Versand noch zwei Chassis bestellt, den diversen Rest habe ich mir über Kleinanzeigen auf Vorrat zusammengekauft.

Gruß Andreas
Nach oben Nach unten
Barong

avatar

Anzahl der Beiträge : 9
Anmeldedatum : 02.03.18
Alter : 47
Ort : Münsingen/BE

BeitragThema: Re: HK 600 gt - Setup Empfehlung   Di 06 März 2018, 22:26

Hallo Gemeinde, erstens Danke für die hilfreichen Antworten.

Da ich mich ja entschlossen habe für FBL, möchte ich ein neuer Rotorkopf.
Meine Frage, gienge dieser da?
GARTT 550 Flybarless Hauptrotorkopf Für Trex 550 Hubschrauber (in AliExpress gefunden)



Ist ausgelegt für 550er. Denke, ab 500er solten doch auch für die 600er gehen. Oder bin ich da falsch?

Danke für die Hilfe und ein schäner Abend.
Gruess Patrick
Nach oben Nach unten
AndreasNRW

avatar

Anzahl der Beiträge : 338
Anmeldedatum : 24.10.11
Alter : 45
Ort : Neuss

BeitragThema: Re: HK 600 gt - Setup Empfehlung   Mi 07 März 2018, 09:03

Hallo Patrick,

ja, der Kopf ist brauchbar, habe auch schon 2 Stück davon verbaut, einen fliege ich selber, einen fliegt ein Bekannter, sind völlig unauffällig.
Zu beachten sei, die Dämpfungsgummies halten nicht lange, also gleich vernünftige rein, und der Kopf kommt völlig trocken, also kein Fett in Lagern und Gummies.
Einzig die Taumelscheibe, die bekommt schnell Spiel.


Gruß Andreas
Nach oben Nach unten
Barong

avatar

Anzahl der Beiträge : 9
Anmeldedatum : 02.03.18
Alter : 47
Ort : Münsingen/BE

BeitragThema: Re: HK 600 gt - Setup Empfehlung   Mi 07 März 2018, 09:45

Hallo Andreas und Danke für die Empfelung und zusatz Infos.
Werde diesen Bestellen und auch gleich der TGZ380.
Wolte eigentlich das NAZA-H GPS. Habe mir gedacht, dass es vernünftiger ist das fliegen mit dem Flybarless wiedee zu beginnen.
Nach oben Nach unten
Ben@cha@min



Anzahl der Beiträge : 1
Anmeldedatum : 10.06.18

BeitragThema: Re: HK 600 gt - Setup Empfehlung   So 10 Jun 2018, 12:12

Hallo Gemeinde,
kann mir jemand ein aktuelles Setup empfehlen für den HK600GT? Wo bekommt man einen passenden FBL Kopf?
Nach oben Nach unten
AndreasNRW

avatar

Anzahl der Beiträge : 338
Anmeldedatum : 24.10.11
Alter : 45
Ort : Neuss

BeitragThema: Re: HK 600 gt - Setup Empfehlung   Mo 11 Jun 2018, 15:48

Den bekommst du bei GoGoRC,

der Kopf selber ist OK, nur die Taumelscheibe ist ist nicht so dolle, da lohnt es sich parallel eine Vernünftige zuzulegen (es gibt gute gebrauchte von Align für kleines Geld)

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

Der Kopf selber ist wie jeder Chinakopf, einmal alles auseinanderbauen und selber wieder vernünftig (mit Sicherungslack) zusammenbauen lol!

Gruß Andreas
Nach oben Nach unten
Kuntabunt

avatar

Anzahl der Beiträge : 82
Anmeldedatum : 16.06.14
Alter : 56

BeitragThema: Re: HK 600 gt - Setup Empfehlung   Do 14 Jun 2018, 17:14

hallo,

ich hab mir letzte woche noch einen HK 600 gegönnt. ich hab den T600 880KV dazu gekauft... was muss ich denn alles wegschneiden das der Brummer da reinpasst ? muss ich den rahmen verstärken ?

fg wolfgang
Nach oben Nach unten
Kuntabunt

avatar

Anzahl der Beiträge : 82
Anmeldedatum : 16.06.14
Alter : 56

BeitragThema: Re: HK 600 gt - Setup Empfehlung   Do 14 Jun 2018, 17:30

ach so ... setup....

t600 880 kv
4* blue bird bms 621
Yep 120a
ga 250 (später fbl)
5000 6s
erst mal 600er malereimer blätter (später blattschmied)


schönnen fussball
Nach oben Nach unten
Peter B.
Moderator
Moderator
avatar

Anzahl der Beiträge : 4822
Anmeldedatum : 01.12.10
Alter : 54
Ort : Augsburg

BeitragThema: Re: HK 600 gt - Setup Empfehlung   Do 14 Jun 2018, 19:12

Kuntabunt schrieb:
hallo,

ich hab mir letzte woche noch einen HK 600 gegönnt. ich hab den T600 880KV dazu gekauft... was muss ich denn alles wegschneiden das der Brummer da reinpasst ? muss ich den rahmen verstärken ?

fg wolfgang

Das Problem haben wir hier schon behandelt, im nachfolgenden Link findest Du alles Wissenswerte darüber:
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

_________________
Zum Fliegen geboren, zur Arbeit gezwungen!  [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]  
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]
Nach oben Nach unten
maddyn



Anzahl der Beiträge : 49
Anmeldedatum : 27.12.12
Ort : schwarzenbruck

BeitragThema: Re: HK 600 gt - Setup Empfehlung   Mo 06 Aug 2018, 19:02

hi

AndreasNRW schrieb:
Hallo Patrick,

Regler: Hobbywing 100A LV V3 mit internem BEC (BEC funktioniert perfekt)

Motoren: unterschiedliche je nach Einsatz, 600 DFC mit Mikado Z-Power (ganz böser Powermotor), in den Scalemechaniken jeweils ein Assault 600 und einen Align 600 (für Rundflug völlig ausreichend)

Akkus: da verwende ich immer 2x die Zippy 4000 Compact mit 25C, da ich diese einzeln auch im einen 500ern fliege

Servos TS: RotoStar RS610 (zwar nicht Schnellsten, aber sehr kräftige Servos, laufen bei mir an FBL super)

Servo Heck: Rotorstar RS550 (nicht so stark, aber fürs Heck schnell genug, selbst für etwas Kunstflug)


Gruß Andreas

gibt es die servos noch? hab die bei hk nicht gefunden
wollte mir für meinen 600er die holen
hab rotorstar schon in meim 450 und 500 und bin begeistert
Nach oben Nach unten
Peter B.
Moderator
Moderator
avatar

Anzahl der Beiträge : 4822
Anmeldedatum : 01.12.10
Alter : 54
Ort : Augsburg

BeitragThema: Re: HK 600 gt - Setup Empfehlung   Di 07 Aug 2018, 08:36

Hallo Martin,

diese Rotorstar Servos sind nicht mehr verfügbar.
Gleichwertige Servos findest Du bei HK unter dem Suchbegriff "Trackstar", dass sind Servos aus dem RC-Car Bereich.
Schnell und kraftvoll, digital für FBL geeignet.

Hier nur ein Beispiel von mehreren Servos >>> [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

Einfach das passende / gewollte Servo suchen.

Gruß
Peter

_________________
Zum Fliegen geboren, zur Arbeit gezwungen!  [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]  
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]
Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: HK 600 gt - Setup Empfehlung   

Nach oben Nach unten
 
HK 600 gt - Setup Empfehlung
Nach oben 
Seite 1 von 1
 Ähnliche Themen
-
» Regler Empfehlung für 450er
» Vorstellung: HK 450 Pro TT mit Setup und Erstflug Video
» Fragen zum Setup
» HK 450 - Mein erstes Anfänger Setup....
» ZYX-S 3-Axis Flybarless System / setup Einstellhilfe !!

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
hobbyking-helis :: Die HK- Helifamilie :: HK 600 und andere 600er vom König-
Gehe zu: